Get Adobe Flash player
Start Putenaufzucht

Putenaufzucht

Putenhaltung im Betrieb Scheffer


Wir halten seit 1992 Puten. Dazu wurden 1992 und 2000 drei Offenställe (Schwerkraftlüftung mit Jalousien mit zusätzlicher Sommerlüftung und Wassersprühkühlung) mit zusammen 3700 qm Bodenfläche errichtet. Diese sind auf dem Hoffoto unten zu sehen.

Die Tiere werden in Bodenhaltung auf Stroh- bzw. Hobelspaneinstreu gehalten.


Als Eintagsküken werden sie geschlechtlich getrennt in den Aufzuchtstall eingestallt. In der ersten Woche wird ihnen zur Eingewöhnung nur eine begrenzte Fläche von 3 m x 6 m im oval angeboten, damit sie Wärme, Wasser und Futter leichter finden. Als Einstreu werden Hobelspäne oder wie auf folgendem Foto Zellulosepellets verwerdet. 


Putenküken


Während der ersten Woche benötigen die Tiere einen hohen Betreuungsaufwand. Dazu werden sie alle zwei Stunden kontrolliert. Zum Ende der ersten Aufzuchtwoche werden die Drahtovale abgebaut und die Küken erhalten den gesamten Stall zur Verfügung. Lediglich zwischen den Hahnenküken und den Hennenküken ist ein Trennwand. Nach ca. 4 Wochen werden die Hähne in die zwei Hahnenställe (jeweils 1200 qm) umgestallt. Die Hennen verbleiben bis zur 16. Woche im Aufzuchtstall.


Putenhahn2


Die Putenhähne sind bis zur 21. Lebenswoche auf dem Betrieb.


Putenhähne